Würth MODYF Backstage / 0 Kommentar

Bewegtes und erfolgreiches Jahr für Würth MODYF

26 Jan 2020 4:00

Würth MODYF blickt auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Nachfolgend die schönsten Highlights und Meilensteine der Würth MODYF Gruppe des Jahres 2019.

Rückblick 2019: Würth MODYF hat ein spannendes und erfolgreiches Jahr hinter sich

Nicht nur rein wirtschaftliche Aspekte wie die Stärkung der Marktposition oder die Erweiterung bzw. Optimierung der Produktpalette standen dabei 2019 im Mittelpunkt. Auch verstärkte das Unternehmen seine sozialen Aktivitäten, wie zum Beispiel durch die Gründung des Mastervereins sowie durch die Einführung der „Du“-Kultur.

Mehrere Meilensteine gleich am Anfang des Jahres

Gleich zu Jahresbeginn wurde mit Melanie Röger die Geschäftsführung der Würth MODYF GmbH & Co. KG um ein Mitglied erweitert. Sie verantwortet dort seit dem 1. Januar die Bereiche internationales Marketing, Vertrieb international und national sowie Personal & Ausbildung und Finanzen.

Ebenfalls seit Januar gehört die „Du“-Ansprache bei Würth MODYF auf allen Hierarchie-Ebenen fest zur Unternehmenskultur. Auf diese Weise soll das „Wir“-Gefühl im Unternehmen gestärkt und die Grundlage für eine angenehme sowie respektvolle Arbeitsatmosphäre geschaffen werden.

Darüber hinaus konnte im Januar mit der erfolgreichen Zertifizierung des Unternehmens nach ISO 9001:2015 durch die TÜV SÜD Management Service GmbH noch ein weiteres Highlight vermeldet werden. Zuvor wurden gemeinsam mit der PL Engineering GmbH alle relevanten Unternehmensprozesse aufgenommen, strukturiert und in einem interaktiven Managementsystem abgebildet.

Die Bestseller Kollektionen im Fokus

Im Februar konnte die Erweiterung der Bestseller-Linie „Stretch X“ um Ausführungen für Damen gefeiert werden. Damit bietet die Stretch X Kollektion nun auch für Handwerkerinnen Softshelljacken, Bundhosen sowie Arbeitslatzhosen in den Farben Weiß, Anthrazit oder Blau.

Ebenfalls im Februar wurde offiziell bekannt, dass die komplette Neon-Warnschutz-Linie den German Design Award in der Kategorie „Sports, Outdoor Activities and Leisure“ gewonnen hat. Die Jury würdigte mit dieser Entscheidung vor allem die herausragende Designqualität dieser innovativen Bekleidungslinie.

Und die Neon-Warnschutz-Linie machte im März gleich wieder Schlagzeilen, denn sie wurde in diesem Monat erfolgreich gemäß Standard 100 by OEKO-TEX zertifiziert.

Neueinführung: Teil des Mastervereins werden

Der Monat Mai stand ganz im Zeichen des gesellschaftlichen Engagements. Denn seitdem bietet das Unternehmen im Rahmen einer „Masterverein“ getauften Aktion Vereinen mit einer Steuernummer die exklusive Möglichkeit, bis zu 5.000 € für ihre Vereinskasse zu erhalten. Diese finanzielle Unterstützung soll Vereinen helfen, nötige Anschaffungen bezahlen oder wichtige Events ausrichten zu können.

Online Aktivitäten & Markterweiterungen

Im Juli 2019 konzentrierte sich Würth MODYF vor allem auf seine Internetaktivitäten. In diesem Rahmen wurde nicht nur der Webshop für Österreich unter der Adresse www.modyf.at aus der Taufe gehoben, sondern auch der Kanal „Mr. MO’s Welt“ auf Youtube eröffnet.

Letzterer bereitet Themen vor allem aus den Bereichen Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe speziell für die Zielgruppe „Hand- und Heimwerker-Profis“ auf. Weitere bedeutende Ereignisse im Juli waren die Einstellung eines Key-Account-Managers zur Betreuung von Kunden in Österreich.

Neueröffnung des neuen Flag-Ship-Stores powered by Würth

Auf Ende September datiert die Eröffnung des modernisierten Würth MODYF Store in Berlin-Tempelhof mit einer animierenden Workwear Fashion Show. In diesem Rahmen wurden die aktuellsten Must-Haves der neuen Cetus-Kollektion, der preisgekrönten Neon- und der innovativen Stretch X Kollektion präsentiert. In diesem Store finden qualitätsbewusste Handwerker künftig die perfekte Sicherheitsausrüstung sowie top-moderne, professionelle und stylische Arbeitskleidung.

Das Highlight im Herbst: Cetus Kollektion

Im Oktober fiel der Startschuss für die neue „Cetus Kollektion“. Sie umfasst eine breite Auswahl verschiedenster, größtenteils komplett metallfreier Kleidungsstücke in einer großen Farbvielfalt. Dabei reicht die Palette von Jacken, Westen und Overalls über Latz-, Bund- und Piratenhosen bis hin zu Shorts und Sicherheitsschuhen.

Die neue Kollektion erfüllt mit der internationalen Norm ISO 15797 die entsprechenden Anforderungen der Beurteilung für das industrielle Waschen und ist für die Reinigung in haushaltsüblichen Waschmaschinen bei bis zu 60° geeignet. Zudem ist die komplette Cetus-Produktpalette nach Standard 100 by OEKO-TEX zertifiziert, womit der Anwender die Gewissheit hat, ausschließlich schadstoffgeprüfte Stoffe bzw. Gewebe zu tragen.

„Mehrfach gesichert“ auf der A+A in Düsseldorf

Im November präsentierte sich die Würth MODYF GmbH & Co. KG zusammen mit der Adolf Würth GmbH & Co. KG und der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG auf der internationalen Fachmesse A+A in Düsseldorf. Der gemeinsame Messeauftritt spiegelte die beständige Partnerschaft in der Würth Gruppe wider und bestärkte die Positionierung der Unternehmen als Komplettanbieter im Bereich Arbeitssicherheit.

Ausblick auf das kommende Jahr 2020

Für das Jahr 2020 – so viel sei jetzt schon verraten – plant Würth MODYF unter anderem, im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie mit Norwegen, Polen, Schweden und den Benelux-Ländern neue Märkte zu erschließen. Zu diesem Zweck sollen dort Key-Account-Manager eingestellt werden, die den jeweiligen Markt zusammen mit dem Vertriebsinnendienst in Deutschland aufbauen. Außerdem ist geplant, im nächsten Jahr erstmalig einen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen.

Veröffentlicht von Iris
Ich bin in der Marketing & E-commerce Abteilung von WÜRTH MODYF unter anderem für Content Daten, SEO und Produktbeschreibungen zuständig. Du hast Fragen zu meinem Beitrag? Dann schreibe mir eine E-Mail an e-commerce@modyf.de oder hinterlasse ein Kommentar. Mehr über Iris erfahren>

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?