Würth MODYF Backstage / 0 Kommentar

Die Geschichte des Würth MODYF Logos

13 Sep 2017 3:00

Während der 20-jährigen Entwicklungsgeschichte, hat sich das MODYF Logo schon drei Mal verändert. Wieso war das so und wie ist eigentlich der Name Würth MODYF entstanden? Was bedeuten die verschiedenen Logos?  Wir sind auf die Suche gegangen…

Würth MODYF Logo

Wie entstanden der Name & das Logo?

Am 28. Juli 1998 wurde die Marke MODYF per Copyright geschützt und eingetragen. Entstanden ist der Kunstname „MODYF“ durch einen Markenentwickler, den unsere Muttergesellschaft, die Adolf Würth GmbH & Co. KG, damals beauftragte.

Dieser Markenentwickler, sein Name war Herr Warneck, kam mit verschiedenen Vorschlägen, die er für das MODYF Logo entwickelt hatte, nach Gaisbach um diese vorzustellen. Hier wurde dann ein Gremium aus den verschiedensten Bereichen wie Werbung oder Produktmanagement gebildet und gemeinsam abgestimmt, welchen Markennamen die zukünftige Tochtergesellschaft haben sollte.

Das aller erste MODYF Logo

Als die Entscheidung auf MODYF fiel, war nicht sofort jeder begeistert. Auch unserem damaligen Geschäftsführer Jörg Spiesmacher gefiel dieser „seltsame“ Name zunächst einmal gar nicht, obwohl Herr Warneck sich eine entsprechende Bedeutung für den Kunstnamen ausgedacht hatte. Die Bestandteile des Namens sollten die Eigenschaften unserer Arbeitskleidung widerspiegeln: MOdern, DYnamisch und Funktionell.

Schließlich wurde ein Logo entwickelt und die neue Marke MODYF beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet. Mit Kosten von insgesamt 11.600 DM für das Copyright bzw. die Nutzungsdauer für die erweiterte Markeneintragung, war dies damals keine billige Angelegenheit. Doch ab jetzt war MODYF ein Markenname und somit geschützt.

Das erste Logo stellte einen Arbeiter mit einem Paket im Arm dar:

 

 

 

 

 

Als im Jahr 2000 MODYF Italien hinzukam, konnten sich unsere italienischen Kollegen irgendwie so gar nicht mit dem bestehenden Logo identifizieren. Es fiel ihnen schwer, ihren Kunden die Bedeutung des Logos zu erklären.

Das zweite MODYF Logo

So wurde 2006 die italienische Marketingverantwortliche Susanna Allocca beauftragt einen Vorschlag für ein neues MODYF Logo zu gestalten. Das Resultat war hervorragend: ein stilisierter, kräftiger und dynamischer Arbeiter, der zugleich das rote M von MODYF darstellte:

 

 

 

Außerdem erstellte Susanna gleichzeitig ein CI Book um der Marke MODYF eine unverwechselbare Persönlichkeit und eine klare Linie zu verleihen. So war es auch einfacher zu entscheiden, wie und wo das Logo auf unsere Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung angebracht werden soll.

Loris Baldo, aktueller Produktleiter von MODYF Italien, erinnert sich noch gut daran, als er den internationalen Kollegen in einem Meeting Logo und CI Book zum ersten Mal vorgestellt hat. Alle 11 Teilnehmer waren sofort begeistert! So eine eindeutige positive Reaktion – das gab es noch nie!

In den folgenden Monaten wurde das neue Logo von Bettina Würth freigegeben und registriert.

Das aktuelle Würth MODYF Logo

2015 traf sich unser Management um zu beraten, wie MODYF als Marke auf dem Markt mehr wahrgenommen werden kann, unter der Voraussetzung das bestehende Logo nicht zu ändern.

Unsere Marketing Agentur, Pascher & Heinz, analysierte anschließend, welche Änderungen und Verbesserungen nötig waren um eine größere Marktsichtbarkeit zu erreichen.  Dabei stellte sich heraus, dass MODYF die Stärke unserer Muttergesellschaft nutzen sollte.

Während MODYF Deutschland sich mit dieser Idee schnell anfreunden konnte, hatten die anderen Landesgesellschaften (Italien, Spanien und Frankreich) Schwierigkeiten, sich damit zu identifizieren. Sie wollten selbstständig bleiben und befürchteten, zu abhängig von der Muttergesellschaft zu werden. Schließlich überwogen die Pros die Contras. Vor allem ein großer Pluspunkt überzeugte: jeder Handwerker kennt Würth.

 

 

 

 

 

Die Herausforderung, das bestehende Logo mit dem Logo von Würth zu verbinden, fiel Pascher & Heinz sehr schwer. Die Logos passten einfach nicht zusammen: MODYF – geschwungen und Würth – geradlinig. So stellten Pascher & Heinz 3 Entwürfe für ein komplett neues Logo vor.

2016 feierten die internationalen MODYF Gesellschaften schließlich doch einen aufwändigen Marken Relaunch. Das neue Logo vereinte nun das „M“ von MODYF und das „W“ von Würth zu einem Symbol.

Bedeutung des Würth MODYF Logos

Die „neue“ Marke Würth MODYF entstand unter der Vorstellung, die Kraft sowie die Werte unserer Muttergesellschaft Würth mit der Kreativität von MODYF zu verbinden.

Aus dieser Verbindung entstand das „X“. Das X steht für X-Finity – das Symbol der Unendlichkeit und außergewöhnlicher Stärke. Es knüpft das unzertrennliche Band zwischen MODYF und Würth. Außerdem steht es für unser fortwährendes Ziel die beste Marke für Arbeitskleidung zu sein und immer neue Meisterwerke zu erschaffen.

Veröffentlicht von Iris
Ich bin in der Marketing & E-commerce Abteilung von WÜRTH MODYF unter anderem für Content Daten, SEO und Produktbeschreibungen zuständig. Du hast Fragen zu meinem Beitrag? Dann schreibe mir eine E-Mail an e-commerce@modyf.de oder hinterlasse ein Kommentar. Mehr über Iris erfahren>

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?