Produkttests & Technologien / 0 Kommentar

DIN EN 14404: Kniekissen Tests

23 Mrz 2017 6:00

Welchen Anforderungen muss ein Knieschutz nach DIN EN 14404 stand halten und wie sehen eigentlich die verschiedenen Testmethoden aus?

DIN EN 14404 Kniekissen von Würth MODYF für Arbeitshosen

Was ist die DIN EN 14404 ?

Seit 2005 legt die europäische Norm DIN EN 14404 „Knieschützer für Arbeiten in kniender Haltung” die Anforderungen für Arbeiten in kniender Haltung fest. Danach gilt Knieschutz als persönliche Schutzausrüstung (PSA).  Hierbei teilt die Norm in verschiedene Knieschutz-Typen sowie Leistungsstufen ein.

Mehr Informationen über die Knieschutz-Typen und Leistungsstufen findest du hier: https://www.modyf.de/normen/din-en-14404

Wie wird Knieschutz eigentlich getestet ?

Zur Umsetzung der DIN EN 14404 wurden verschiedene Prüfverfahren festgelegt, die von einer zugelassenen Prüf- und Zertifizierungsstelle mittels einer Baumusterprüfung durchgeführt und bescheinigt werden müssen. Beispielsweise müssen Anforderungen und Mindestwerte an die Stichfestigkeit, an den Komfort oder an die Maße der Schutzzonen erfüllt werden. Auch dürfen keine Kanten, Nähte oder andere Unebenheiten an der Innenfläche des Produkts vorhanden sein, die den Anwender verletzen könnten.

Das Prüfverfahren für Knieschutz Typ 2

Für den

Knieschutz Typ 2 Knieschutz -Polster in Taschen an den Hosenbeinen oder ständig an der Hose befestigte Knieschutz-Polster“

werden die Knieschutzpolster bereits in den dafür entsprechenden Hosen angeliefert und auch darin getestet. Zuerst wird der Knieschutz durch Stichprüfung unterskniekissen-en-14404-prufknie-testucht und mit der Hand abgetastet, um festzustellen ob mögliche harte oder scharfe Kanten, Nähte, Unebenheiten oder andere störende Strukturen vorhanden sind. So wird sichergestellt, dass nichts den Träger während des normalen Gebrauchs verletzen kann.

Test 1: die Überprüfung der Druckverteilung durch ein „Prüfknie“

Das Prüfknie kann aus hartem Kunststoff, Holz oder auch aus Metall bestehen. Der zu prüfende Knieschutz ist so anzuordnen, dass das Prüfknie den Knieschutz in eine Lage drückt, die der Belastung durch das Knie eines Benutzers ähnlich ist.

Test 2: Überprüfung der Stichfestigkeit

Bei der Durchstichprüfung wird mit einem Nagel von 1000 Newton bzw. 10 kg auf den Kniebereich der Arbeitshose eingestochen. Dies sind die Mindestanforderungen an den Knieschutz. Die Nature Line von Würth MODYF erfüllt dabei fantastische Werte mit sogar 120 Newton, dies entspricht 12 kg.

Test 3: Aufprallprüfung

Bei diesem Test wird mit 50 Joule auf den Knieschutz eingewirkt. Dabei darf eine Grenze von 3000 Newton nicht überschritten werden.

Test 4: Ergonomische Prüfung

Die ergonomische Prüfung wird durch drei verschiedene Testverfahren überprüft. DieDurchführung erfolgt mithilfe von mehreren Testpersonen. Zuerst knien die Personen mit der überprüfenden Hose 5 Minuten lang. Anschließend laufen die Testpersonen 10 Minuten lang, währenddessen sie sich immer wieder aus dem Stand auf die Knie fallen lassen. Zum Schluss wird ein Kriechtest durchgeführt, bei dem sich die Testpersonen auf allen Vieren durch den Raum bewegen.

Wo finde ich geeigneten Knieschutz Typ 2? Für DIN EN 14404 geeignete Arbeitshosen und die dafür passenden Kniekissen kannst du im Würth MODYF Online Shop finden.

Veröffentlicht von Alexandra
Ich arbeite in unserem Shop bei WÜRTH MODYF und habe jeden Tag direkten Kundenkontakt. Dabei ist mir vorallem wichtig, dass sich unsere Kunden bei uns wohl fühlen. Besuche mich doch einfach im Shop, gerne berate ich auch dich beim Kauf unserer Produkte. Mehr über Alexandra erfahren >

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?