Würth MODYF Backstage / 0 Kommentar

Produkttraining mit Felix

07 Jun 2017 11:00

Ich bin Felix und passionierter Produkttrainer bei Würth MODYF. Wie so ein Produkttraining über Würth MODYF abläuft und was ich dabei mache, erfahrt ihr in meinem Beitrag.

Produkttrainer Felix: Produkttraining bei Würth MODYF

Was macht eigentlich ein Produkttrainer bei Würth MODYF?

Als Produkttrainer habe ich die Aufgabe, firmeninterne Mitarbeiter, dh. alle Kollegen, Verkäufer und Mitarbeiter bei Würth MODYF sowie externe Mitarbeiter zum Thema Arbeitsschutz am Arbeitsplatz zu schulen. Außerdem können auch Firmenkunden von Würth MODYF bzw. des Mutterkonzerns, der Adolf Würth GmbH & Co. KG, geschult werden.

Produkttraining mit Felix

Da die Schulungen an den unterschiedlichsten Standorten in Deutschland stattfinden können, bin ich teilweise ganze 2 Wochen am Stück unterwegs. Manchmal auch nur 2-3 Tage die Woche. Wenn ich dann gerade nicht unterwegs bin um Schulungen zu geben, unterstütze ich die Außendienstmitarbeiter der AWKG in Form von Mitreisen um ihre Kunden zu informieren.

Außerdem engagiere ich mich zusätzlich auch auf Messen, Events oder Konferenzen. Dadurch habe ich die Möglichkeit unser Unternehmen und seine Leistungen zu fördern.

Solche Produktschulungen sind nicht zwangsweise vorgeschrieben, daher organisiere ich diese meist selbstständig. Auch bekomme ich direkte Anfragen von Bezirksleitern sowie Verkäufern, die mich irgendwann einmal auf einer Messe oder auf einem Kundenfachtag gesehen haben und die ich mit meiner Arbeit begeistert habe.

Produkttrainer Felix beim Produkttraining

Was heißt Produkttraining genau?

In den Schulungen werden vor Ort aktuelle Inhalte vermittelt und die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Eines der wichtigsten Themen hierbei ist beispielsweise, wann wird welche Sicherheitsklasse (Arbeitsschuhe S1 – S5) eingesetzt und worin liegen die Unterschiede, welche Normen sind allgemein zu beachten usw. Häufige Fragen wie „Ist jeder S3 Schuh gleich?“ oder „Was bedeutet DGUV?“ erkläre ich hierbei ausführlich.

Durch Musterartikel, die ich zu den Schulungen mitbringe, können sich die Teilnehmer während dem Vortrag aktiv mit den Produkten beschäftigen und haben immer ein Beispiel zur Hand. Anhand dieser Produkte fällt es ihnen auch leichter Informationen zu verarbeiten und zu behalten.

Vorteile einer solchen Schulung & vorhandenes Potenzial

Die Akzeptanz solcher Schulungen steigt stetig, denn durch das vermittelte wissen ist es unseren Innendienst- sowie Außendienstmitarbeitern, intern als auch extern, möglich, den Kunden richtig zu beraten und ein Verletzungsrisiko am Arbeitsplatz zu minimieren. Dies gilt natürlich auch für unsere Firmenkunden.

Und um sicher zu stellen, dass auch ich immer up-to-date bin, wende ich mich einmal im Jahr (meist am Ende des Jahres) an die Produktmanager von Würth MODYF und bringe in Erfahrung ob sich in punkto Normen, Vorschriften, Sicherheitsklassen usw. im drauffolgenden Jahr etwas ändern wird.

Du möchtest mehr über Felix erfahren? Dann klicke hier >

Veröffentlicht von Felix
Als Produkttrainer bei WÜRTH MODYF bin ich hauptsächlich außer Haus unterwegs und habe viel Kontakt mit Kollegen der WÜRTH GROUP als auch mit Kunden. Meine Arbeit erfordet jeden Tag viel Motivationskraft und Überzeugungsarbeit. Mehr über Felix erfahren>

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?