Arbeitskleidung / 0 Kommentar

Wer trägt eigentlich grüne Arbeitskleidung?

23 Mrz 2020 1:00

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider… aber wer trägt eigentlich grüne Arbeitskleidung? Und warum wird in bestimmten Berufen grüne Workwear getragen? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund…

Grüne Berufskleidung für Gärtner, Landschaftsgärtner & Landwirte

Grüne Bundhosen und Arbeitsjacken werden oft mit den Berufen des Gärtners oder des Gartenlandschaftsbauers sowie des Greenkeepers in Verbindung gebracht. Auch in der Agrarbranche und in der Landwirtschaft bildet grüne Workwear unser typisches Berufsbild ab.

Aufgrund der Verbindung zur Natur und der Tätigkeiten im Freien tragen viele Gärtner oder andere Handwerker aus „grünen Bereichen“ auch gerne die grüne Workwear. Für die meisten symbolisiert die Farbe freie Natur, gesunde Pflanzen oder erfrischenden Frühling.

Vorteile der grünen Arbeitskleidung

Wir erkennen an der grünen Arbeitskleidung meist sofort, in welchem Bereich der Träger arbeitet. In Gärtnereien, und im Gartenlandschaftsbau wird schließlich immer mit Pflanzen gearbeitet und hantiert. Entsprechend häufig ist auch die Verschmutzung der Arbeitskleidung mit grünen Flecken vorprogrammiert. Diese lassen sich meist sehr schlecht entfernen und herauswaschen – daher liegt die Wahl einer grünen Berufsausstattung nahe: grüne Flecken fallen auf grüner Kleidung weniger auf.

Weitere Einsatzbereiche & alternative Farben

In den oben genannten Bereichen wie Grünflächenbearbeitung, Gärtnereien, Landschaftsbau… etc. hat sich die grüne Arbeitskleidung längst etabliert. Allerdings gibt es auch Alternativen: Aufgrund der Tätigkeiten mit dem Material (nasser) Erde favorisiert so mancher Träger aus den grünen Bereichen auch gerne die Farbe Braun oder Oliv.

Die Farbe Grün begeistert aber nicht nur Gärtner oder Landwirte, in vielen Bereichen des Handwerks kann Grün getragen werden. Vielleicht auch, weil die Farbe gerade zum Firmen Logo passt. Sicher ist: Grün wirkt immer frisch und lebendig – vor allem im Frühling, bietet einen schicken Look und ist vielseitig kombinierbar.

Robuste & hochwertige Arbeitskleidung in Grün

Grüne Berufskleidung – gerade für die „grünen Berufe“ muss zuverlässig sein und den gegebenen Anforderungen entsprechen. Das heißt, robuste sowie hochwertige Materialien und strapazierfähige Stoffe sind gefragt. Die Träger verlassen sich auf eine hohe Langlebigkeit und auf optimalen Schutz ihrer Kleidung.

Zum Beispiel beim Schneiden von Hecken, Sträuchern und Bäumen sollen Äste so gut wie möglich nicht durch die Kleidung stechen. Auch wetterbeständige Arbeitsjacken wie zum Beispiel wasserabweisende Softshelljacken oder wasserdichte Regenjacken und warme Parkas sind ein Muss, denn als Gärtner oder Landwirt müssen sie auch bei nassem und kaltem Wetter nach Draußen.

Die komfortable Stretch X Kollektion in Grün von Würth MODYF sowie die hochwertige Cetus Kollektion in Grün bietet Ihnen hierbei eine große Auswahl an Oberbekleidung für Ihren Berufsalltag. Die robuste Nature Kollektion in Braun bietet zusätzlich eine farbliche Alternative.

In den warmen Monaten hingegen, ist leichte Arbeitskleidung wie grüne Shorts und atmungsaktive T-Shirts von Vorteil. Bei hohen Temperaturen in der Sonne ist eine gute Belüftung wichtig, damit Sie als Gärtner, Landwirt oder Greenkeeper nicht so schnell ins Schwitzen kommen.

Allgemein sind auch Bundhosen mit Knietaschen für integrierbare Kniekissen empfohlen. Denn Handwerker in diesen Berufen müssen oft kniende Tätigkeiten auf hartem Boden und steinigen Untergründen verrichten, hier liegen auch oftmals spitze Zweige und Geäst herum.

Veröffentlicht von Annaleen
Ich bin im Sekretariat von WÜRTH MODYF tätig, der Vermittlungsstelle im Unternehmen. Hier bin ich in alle organisatorischen Abläufe eingebunden und bin Ansprechpartner für Kollegen und Kunden. Mehr über Annaleen erfahren >

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?