Handwerker Welt / 0 Kommentar

Wer will fleißige Handwerker seh’n…

10 Jan 2017 6:00

„Große Bühne für das Handwerk“ die Sonderausstellung der Augsburger Puppenkiste noch bis zum 15. Januar 2017 erleben und Interessantes rund ums Handwerk erfahren.

Fleißenleger, Augsburger Puppenkiste Ausstellung zum Handwerk

Handwerk entdecken – für Kinder & Erwachsene

Wer wäre nicht gerne noch einmal Kind um spielerisch das Handwerk entdecken zu können? Die Sonderausstellung des Augsburger Puppentheatermuseums „Wer will fleißige Handwerker seh’n…“ zeigt die Traditionen, Modernität und Vielfältigkeit des Handwerks. Vertreten sind nicht nur die Figuren der „Augsburger Puppenkiste“ sondern auch handwerklich begabte Gäste wie Holzschnitzer, Bäcker, Müller, Metzger, Schneider oder Schmiede aus dem In- und Ausland. Eine Kooperation mit unter anderem der Handelskammer für Schwaben macht dies möglich.

Kindheitserinnerungen & Zukunftserfahrungen

Jeder kennt sie: Pinocchio, die Holzpuppe – geschnitzt von Gepetto aus einem Stück Holz, das tapfere Schneiderlein oder der Hutmacher aus Alice im Wunderland. Viele Geschichten und Märchen wären ohne das Handwerk erst gar nicht entstanden. Deshalb widmet die Augsburger Puppenkiste dem Handwerk eine große Sonderausstellung. Unter den Schaukästen finden Besucher ebenfalls bekannte Zeilen aus Kinderliedern mit Handwerksbezug wie beispielsweise „Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein“. Da werden lang verschreiner-handwerker-ausstellung-augsburger-puppenkistegessene Kindheitserinnerungen wach – oder nicht?

Auch echte Handwerker vor Ort zeigen ihr Können und Besucher können an Workshops teilnehmen um ihre handwerklichen Fähigkeiten testen. So können Besucher der Puppenkiste sich nicht nur auf die Spuren ihrer Kinderhelden begeben, sondern auch zugleich in den modernen Berufsalltag von Dachdeckern, Fließenlegern, Bäckern und vielen mehr eintauchen.

Weitere Informationen zum Programm findest du unter www.augsburger-puppenkiste.de.

Ein Besuch lohnt sich – nicht nur für Handwerker

Die mit Liebe gestalteten Schaukästen, die Herstellung der Marionetten sowie die Aufbereitung der Kulissen sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch hat das Schwäbische Handwerksmuseum verschiedenen Utensilien für die realistisch gestalteten Kulissen zur Verfügung gestellt. Ob Malermeister, Elektriker oder Friseur – es lohnt sich genauer hinzuschauen, denn hier zeigen sich das Handwerk und der Handwerkeralltag beispielsweise bei der Großbaustelle am Eingang der Ausstellung als modern und unterhaltsam.

Veröffentlicht von Iris
Ich bin in der Marketing & E-commerce Abteilung von WÜRTH MODYF unter anderem für Content Daten, SEO und Produktbeschreibungen zuständig. Du hast Fragen zu meinem Beitrag? Dann schreibe mir eine E-Mail an e-commerce@modyf.de oder hinterlasse ein Kommentar. Mehr über Iris erfahren>

Kommentar hinterlassen

Du möchstest keinen Beitrag verpassen?